Plastiktüten verbieten ?!

16. April 2014

Nein, ich bin kein Freund von Verboten. Und ich glaube auch nicht das Plastik aus dem alltäglichen Leben zu verbannen ist. Aber ich bin dafür Plastik zu vermeiden, wo dieser Stoff unnötig ist. Plastiktüten sind nun wirklich der Gipfel der Unnötigkeit. Wozu gibt es schöne und haltbare Stofftaschen ? Der Grenzgänger hat immer eine dabei und verweigert, freundlich aber bestimmt, das Einpacken in eine weitere Plastiktüte. Den Fluch des Plastiks sehen wir in unseren Landschaften. Und das Öl verbraucht wird um Plastik zu produzieren ist keine Neuigkeit. Die EU schiesst ja manchmal weit über das Ziel hinaus. Aber die Idee, Plastiktüten zu verbieten, oder wenigstens zu verteuern, finde ich sehr gut. Wenn der gesunde Menschenverstand nicht dabei hilft, unnötigen Plastikmüll, der viel zu oft in den Landschaften und in den Meeren landet, zu vermeiden, sind gesetzliche Vorschriften notwendig. In dieser Frage kann die EU beweisen, das ihre Umweltpolitik durchaus von Vernunft gelenkt ist. Ach ja, am 25. Mai sind (auch) Europawahlen.


Ein Handschmeichler als Geschenk – DANKE :-)

16. April 2014

17049-handschmeichler-behuete-mich-gott_720x600


Die Unfähigkeit, etwas schön zu finden

16. April 2014

Der Grenzgänger im Einkaufszentrum. Er läuft dorthin. Er läuft hierhin. Er schaut dort. Er schaut hier. Und nichts, aber auch gar nichts, könnte den Grenzgänger interessieren. Nichts, aber auch gar nichts, ist interessant oder schön. Nein, der Grenzgänger hat keine materiellen Wünsche mehr. Der Grenzgänger weiss, dass dieser Zustand eine Folge der Depression ist. Nichts ist mehr verlockend. Nichts Materielles verursacht ein positives „Klicken“ im Kopf. Schade eigentlich.


Geld, Leben, Trauerarbeit

16. April 2014

Nachrichten  aktuelle Schlagzeilen und Videos   n tv.de

Das ist eine der Überschriften, die den Grenzgänger nachdenklich werden lässt. Da stürzt ein Flugzeug in den Atlantik. Da werden weder Überreste der Maschine noch Spuren der Passagiere gefunden. Was für eine Last auf den Angehörigen liegt. Sie wissen nicht, was mit Flug MH 370 passiert ist. Sie wissen nicht, was mit ihren Angehörigen passiert ist. Sie haben keinen Platz, an dem die Angehörigen ihre Familienmitglieder oder Freunde begraben können. Wir wissen aus der Arbeit mit Holocaust Überlebenden wie quälend und erniedrigend dieser Zustand ist. Und da fragt jemand wie teuer die Suche ist ? Wie kalt kann ein Mensch sein ? Oder wie krank sind unsere Prioritäten ? Zählt das Geld oder zählt der Mensch ? Eine Selbstprüfung wäre sicherlich kein falscher Gedanke.


Was ist neu daran ?

16. April 2014

Oh, neue Erkenntnis. Google scannt also die E Mails auf den Google Mail Konten. War das nicht immer so ? Nun wird der jetzige Zustand also in den Nutzungsbedingungen festgelegt. Ich werde Google Mail trotzdem verwenden. Einfach weil es ein verlässlicher und praktischer Service ist. Werbung kann durch den Adblock Werbeblocker ausgeblendet werden. Auch beim Google Browser. Und ehrlich: Werden Mail Inhalte, zum Zwecke der Werbung, nicht von allen Anbietern gescannt ? Dazu noch die NSA. Ehrlich gesagt glaube ich, wer das Internet nutzt, hat kaum eine andere Wahl als diese „Schnüffelei“ zu akzeptieren. Und ich habe nicht vor mein Internet abzuschalten.


Nein …

16. April 2014

Die Live Webcam ist kein Ersatz für einen wirklichen Besuch an der Westmauer. Auch wenn man der Geräuschkulisse lauschen kann ist ein, ganz reales, Berühren der Steine doch etwas ganz anderes. So ist der Grenzgänger …


Sehnsucht …

16. April 2014

Western Wall   Live Webcam


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 43 Followern an